Dieser Artikel ist Teil der Blogparade von Robin, travel-forever.de & der Blogparade von Melanie, goodmorningworld.de.

Reisen hat für jeden eine andere Bedeutung. Deshalb hängt die Entscheidung ob alleine, zu zweit oder in einer Gruppe zu reisen letztendlich immer von deinen persönlichen Vorstellungen und Wünschen ab. Welche Vorteile oder Nachteile es gibt, findest du hier heraus. Eins ist aber sicher: Alle pro’s und contra’s wirst du nie haben bzw. loswerden.

Pro und Contra: Alleine reisen, zu zweit oder in Gruppen

 

Alleine reisen: Pro

Du bist frei zu tun was, wann, wie & wo du willst

Wer zu zweit oder in Gruppen reist, muss die Pläne mit den Reisepartnern abklären. Der eine möchte zum Tubing in Vang Vieng. Alle möchten Angkor Wat sehen, jedoch nur einer möchte sich ganze 3 Tage dafür Zeit nehmen.

Wenn du alleine reist, dann liegt jeden Tag alles in deiner Hand. Du selbst bestimmst über deine ganze Reise und musst niemandem etwas recht machen, keine Abstriche und keine Zeit verlieren.

Du lernst mehr neue Leute kennen

Alleine auf Reisen zu sein lässt dir garkeine andere Wahl als dich mit anderen anzufreunden. Auch wenn du schüchtern oder introvertiert bist und eigentlich gar kein großes Bedürfnis danach hast neue Leute kennenzulernen. Früher oder später brauchen wir alle sozialen Kontakt.

Wer hingegen in Gruppen reist, der tendiert dazu nicht groß neue Kontakte zu knüpfen und bleibt eher mit seinem Partner.

Größere persönliche Entwicklung

Weil du alleine bist, ist kein Mensch in der Nähe der dich kennt. Ich denke, dass wenn du alleine bist, du keine Scheu trägst Dinge zu tun, die du sonst vielleicht nicht getan hättest weil man es von dir so ja nicht kennt. Du bist für jeden den du begegnest ein unbeschriebenes Blatt.

Wer in dir schlummert kann nun hemmungslos gelebt werden. Du lernst dich selbst viel intensiver neu kennen als bei einer Reise mit Freunden.

Privatsphäre: du hast Zeit für dich alleine

Ein ganz wichtiger Punkt, denn nach zehn Monaten auf Reisen mit meinem Freund war alles was immer gefehlt hat: die Privatsphäre. Und die ist sehr wichtig. Jeder Mensch, manche mehr – manche weniger, braucht Zeit für sich alleine.

Alleine zu reisen bedeutet, dass du immer Zeit für dich alleine hast. Wenn du Lust auf Interaktion hast, dann gehst du eben raus und sprichst Leute an. Auf jeden Fall besser wie umgekehrt.

Du sprichst mehr in Fremdsprachen

Wenn du nicht mit deinem Freund auf Reisen bist, dann gibt es auch keine Möglichkeit in deiner Muttersprache zu verweilen. Außer du triffst Landsleute natürlich. Das ist dann aber auch schön. Ich persönlich habe das Sprechen in der Muttersprache durchaus vermisst.

Aber um in einer Fremdsprache gut zu werden, ist es am besten sie von morgens bis abends zu gebrauchen. Sprechen, sprechen, sprechen. Und das geht am besten ohne muttersprechende Begleitung.

Du kannst dir immernoch einen Partner suchen,

wenn du dich einsam fühlst. Das ist jedoch was anderes als mit einem Freund loszufliegen. Du findest in jedem Hostel Leute und auch online in Facebook-Gruppen suchen immer Leute nach Travelmates. Ganz unverbindlich.

 

Alleine reisen: Contra

Du kannst deine Erinnerungen nicht teilen

Jetzt wo ich schon knapp vier Monate zurück in Deutschland bin, merke ich es ganz stark. Immer wieder kommen wir auf Geschichten auf Reisen zurück und es macht einfach Spaß gemeinsame Erlebnisse zu erzählen, aber auch wieder ein bisschen zu träumen.

Wenn du alleine reist, gibt es keinen dem du dann mal sagen kannst:

Weißt du noch als wir mit 17 Leuten in einen Nationalpark gefahren sind zum Freecampen um Geld zu sparen weil wir alle Arbeitslos waren? Da haben wir doch das Floß gebaut!!

Und er wird sich dann erinnern. Ihr könnt die ganze Zeit wieder aufleben lassen. Bist du alleine, dann hast du das eben gesehn. War cool.

Alleine reisen ist teurer

Einzelzimmer sind pro Person immer teurer wie 2-, 3- oder Mehrbettzimmer. Und öfter mal gibt es auch Gruppenrabatt. Mehr muss man hierzu nicht sagen.

Alleine reisen bedeutet keinen emotionalen Halt

Auch wenn du ein glücklicher Mensch bist und sonst alles super läuft, jeder kann/wird mal in ein Tief kommen. Und dann gibt es nichts besseres als einen Freund, der dich hält. Sicher kannst du auch deine Freunde anskypen und reden. Aber das kommt nicht gegen einen Reisepartner an, dem du vertraust. Der live dabei ist.

 

Zu zweit oder in Gruppen reisen: Pro

Du teilst deine Erinnerungen mit anderen/Freunden

Vorhin schon als Contra aufgelistet, hier als Pro für das Reisen zu zweit oder in Gruppen. Deine Erlebnisse mit Freunden teilen zu können ist ein echter Segen. Sie geben der ganzen Reise eine viel größere Bedeutung, so fühlt sich das an.

Ich freu mich schon darauf als Opa mit meinem Freund über unsere Reisen, damals als wir noch jung waren, zu reden.

Einsamkeit gibt es nicht

Oder vielleicht doch? Vielleicht bemerkst du auf Reisen mit deinem Freund: Vielleicht passen wir doch nicht zusammen? Dann kann ich mir schon vorstellen sich plötzlich ganz einsam zu fühlen. Darum überlege dir gut mit wem du losziehst.

Grundsätzlich aber hast du immer jemanden bei dir, so dass du dich garnicht einsam fühlen kannst.

Geld sparen beim Gruppenreisen

In Gruppen bekommt man immer wieder Vergünstigungen. Außerdem sind Mehrbettzimmer immer günstiger wie Einzelzimmer, ein Faktor der gerade bei längeren Reisen eine große Rolle spielt.

Tiefe Freundschaften

Auf Reisen einen Freund dabei zu haben bedeutet ihn ganz ganz tief kennenzulernen. Er wacht neben dir auf wenn er schlecht drauf ist, du schläfst neben ihm ein wenn du heulst, ihr streitet euch, ihr liebt euch. Ihr denkt gleich. Alle Höhen und Tiefen bringt ihr hinter euch, ihr geht durch dick und dünn. Ihr werdet fast eins.

Geteiltes Leid ist halbes Leid,

und geteiltes Glück verdoppelt sich! Wenn man zusammen in der Scheiße steckt, dann ist das einfach 100 mal besser auszuhalten, wie wenn man das alleine ausbaden muss. Und darum ist das auch so mit dem Teilen der Erinnerungen. Geteiltes Glück verdoppelt sich und wird viel intensiver erlebt.

 

Zu zweit oder in Gruppen reisen: Contra

Das fünfte Rad am Wagen

Wenn ihr in Gruppen mit drei oder mehr Personen reist, dann kann es schnell passieren dass jemand zum 5. Rad am Wagen wird. Selbst wenn es nicht du bist, ich persönlich leide mit wenn ich es nur bemerke.

Du musst dich nach den anderen richten

Jeder Plan, jede Entscheidung, alles muss zusammen gemacht werden. Und am besten noch so dass jeder zufrieden ist. Such dir also die richtigen Partner zum reisen aus, sonst wirst du nur unnötig Nerven und Zeit verlieren.

Kaum Privatsphäre

Wer zu zweit oder in Gruppen reisen ist, der wird es nicht immer leicht haben Privatsphäre zu finden. Oder überhaupt welche. Das führt dann schnell dazu, dass man sich gegenseitig auf die Nerven geht. Also gehe nur mit Freunden auf Reisen, bei denen du weißt: das geht.

Du sprichst viel in deiner Muttersprache

Das ist nunmal so wenn du mit einem Freund auf die Reise gehst. Suchst du dir aber Reisepartner auf der Reise oder sonstwie, dann können sie ja auch aus anderen Ländern stammen und alles ist wieder im Lot.

Aber glaub mir: mit deinem deutschsprachigem Freund wirst du dich sicher nicht auf Englisch unterhalten! Niemals! Sowas komisches.. haha

Du machst weniger neue Kontakte

Du hast ja schon jemand zum reden. Wer mit anderen reist, der wird bequem und ist auch garnicht mal so geil darauf neue Leute kennenzulernen. Wobei das doch gerade eins der tollsten Dinge auf Reisen ist. Neue Leute kennenzulernen und vielleicht etwas von ihrer Kultur mitzunehmen.

 

Das waren meine Pros und Contras

Sicher kannst du anderer Meinung sein, vielleicht ist es für dich auch von Vorteil in Muttersprache sprechen zu können oder keine neuen Leute kennenlernen zu müssen. Jeder tickt anders und das ist auch gut so. Du bist anderer Meinung? Sags mir in den Kommentaren!

 

Mein Fazit ist,

meinen Pros & Contras nach, dass alleine reisen der Shit ist. Lustig, denn ich persönlich war schon auf einigen Kurz- & Langzeitreisen. Jedoch nie alleine, sondern immer mindestens zu zweit. Ich fand das jedes Mal sehr schön und würde niemals einem davon abraten, gemeinsam auf Reisen zu gehen.

Ich plane trotzdem meine nächste Reise alleine anzutreten, würde es aber nicht ausschließen wieder mit einem Freund zu gehen. Who knows?

Warum ich alleine reisen möchte

Meine Gründe für eine Reise alleine:

  • Spiritueller Wachstum: Bei meiner nächsten Reise lege ich großen Wert auf regelmäßige Meditation & Yoga, verbunden mit viel Kontakt zur Natur. Sprich wandern & campen. Dabei ist mir die..
  • Freiheit, mich nicht nach anderen richten zu müssen, sehr wichtig. Ich möchte mich auch nicht unterhalten müssen oder an meinen Partner denken müssen, in welcher Form auch immer. Ich möchte…
  • Ganz ich selbst sein. Barfuß gehen wenn ich will, tanzen und singen wenn ich muss.
  • Lernen alleine zu sein.

 

Warst du schon einmal Alleine reisen? Oder bisher nur im Sinne? Warum?

Schreib mir in den Kommentaren!